Illustration zeigt Weg zum Picknick

Illustration für Flyer Stadt Osnabrück

Illustration im bekannten Terrain: „Picknick auf der Baustelle“ im Kultur- und Landschaftspark Piesberg gibt auch in diesem Jahr. Es gibt Einblicke in den Fledermauskeller, einer alten Dampflok oder des Stüveschachts. Bis September haben Besucher die Möglichkeit, die neuen Entwicklungen am Piesberg zu erfahren. Es gibt es ein Picknick vor Ort – mit Bauhelm auf den Kopf und Infos zur ausgewählten Baustelle.

Die Reihe „Picknick auf der Baustelle“ wird zum sechsten Mal veranstaltet. „Die Idee war, die Akteure am Piesberg zusammen zu bringen und den Bürger deren Projekte näher zu bringen“, sagt Detlef Gerdts von der Stadt Osnabrück. Man gehe davon aus, dass viele verschiedene Veranstaltungen zu einem regelmäßigen Termin attraktiver für die Bürger sei als ein einzelndes Event. Gerdts und die Veranstalter zeigen sich mit der Resonanz in der Vergangenheit zufrieden. Zu jedem Picknick wird der Ideen-Waggon-Vosslinke geöffnet. Hier gibt es Infos, Stärkung und Aktionen. Von hier starten Touren zu den einzelnen Picknick-Aktionsorten. Mehrere Tausend Besucher würden zu den Picknicks kommen

Hasegold begeistert der Piesberg. Detlef Heese spielte schon als kleiner Junge „verbotenen“ Piesberg und kennt jeden Weg. „Deshalb macht es uns sehr viel Freude hier unser Detailwissen zum Beispiel in die Illustration der Übersichtskarte mit einzubringen.“ lächelt beim Blick auf den Streckenverlauf der Feldbahn.

In diesem Gigapanorama kann man vom Osnabrücker Piesberg den südlichen Blick machen.

Illustration, Kartengrafik illustriert den Piesberg in Osnabrück

 

Hasegold bei Tw.Fb.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.